ADFC LSA / Aktuell / Landesradverkehrsnetz (LRVN) 2020

Landesradverkehrsnetz (LRVN) 2020

Veröffentlicht am

Ein zentrales Projekt des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr ist 2020/ 2021 die Planung eines neuen alltagstauglichen Landesradverkehrsnetzes. Ziel ist zunächst die Konzeption und danach die Umsetzung eines lückenlosen und komfortabel zu befahrenden Wegenetzes für den Alltags- und Freizeitradverkehr – das Landesradverkehrsnetz oder kurz: LRVN 2020.
Der ADFC Landesverband Sachsen-Anhalt konnte wie die Kommunen und Landkreise eine Stellungnahme zum „Wunschlinien-Entwurf“ des Landes abgeben. Der Entwurf enthielt eine Vorauswahl an Routen, die unter bestimmten Kriterien ausgewählt wurden: Schul-, Verwaltungs- und Versorgungsstandorte, Bahnhöfe und Zentralität. Für diese Vorauswahl an Routen wurde die Qualität und Eignung anhand von Standards bewertet: IST-Stand, Mindeststandard und Zielstandard.
Der ADFC Regionalverband Dessau hat sich diesen Entwurf für den Landkreis Anhalt-Bitterfeld und die Stadt Dessau-Roßlau angesehen und kommentiert, wenn die Standards nicht richtig eingeschätzt wurden, z.B. wenn ein Radweg aktuell schmaler ist, als es der Mindeststandard erfordern würde. In einem 2. Schritt haben wir konkrete Routen ergänzt, die unserer Ansicht nach in einem Landesradverkehrsnetz zu entwickeln sind. Unsere Kommentare wurden gesammelt in einer Stellungnahme des ADFC Landesverbandes an das Ministerium übermittelt. Wir sind gespannt wie das Landesradverkehrsnetz nach Abschluss der Konsultation schlussendlich aussehen wird.

Netzergänzungen für Dessau-Roßlau u. den Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Leserbrief zur MZ-Berichterstattung über „Bröckelnde Buckelpisten“

Landesradverkehrsnetz 2020, Entwurf und Methodik

Landesradverkehrsplan, Stand und Neuaufstellung

Top