ADFC LSA / Allgemein / „Fahrradstadt 2.0“ – Ein Handlungsrahmen.

„Fahrradstadt 2.0“ – Ein Handlungsrahmen.

Veröffentlicht am

#Fahrradstadt2Punkt0“ oder „Zurück in die Zukunft“!

Ein Handlungsrahmen für „Mit`s Rad NATÜRLICH“ in Dessau-Roßlau
Im Dezember 2020 haben wir den Radwegmelder für Dessau-Roßlau „LIVE“ gestellt. Der Radwegmelder soll die Situation des Radverkehrs in Dessau-Roßlau transparenter machen und das Radverkehrskonzept bekannter! Die Lokalredaktion der MZ hat uns gefragt: Wie wir die Umsetzung des Radverkehrskonzeptes und die Situation des Radverkehrs grundsätzlich einschätzen. Unsere Antworten stehen hier zum Download bereit.
Die Fragen waren für uns Anlass aufzuschreiben welche Maßnahmen zum Thema Mobilität in 2021 und/ oder im übernächsten Jahr in Dessau-Roßlau anstehen. Ausgangspunkt ist die Verteilung des Verkehrs im Jahr 2020. Natürlich lautet unser Ziel: „#Fahrradstadt2Punkt0“ oder anders ausgedrückt: „Zurück in die Zukunft“!
Für dieses Ziel haben wir die Ergebnisse des OB-Radverkehrskongresses aus dem Jahr 2019 zum Thema „Marketing und Öffentlichkeitsarbeit“ aus der Schublade geholt und wir geben einen kleinen Impuls zum Thema: „Was kann Radverkehr“? Die Antwort: Alles!
Viel Spaß beim Lesen der gesammelten Lektüre und der weiterführenden Veröffentlichungen. Sämtliche Veröffentlichungen richten sich an die Bürgerinnen und Bürger, die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung, Politik und Presse.

Interview der MZ-Lokalredaktion zum Radwegmelder

„#Fahrradstadt2Punkt0“ – Ein Handlungsrahmen.

„Umsteigen leicht gemacht – Werbung für mehr Radverkehr“!

„Was kann Radverkehr“ – Ein Impuls.

 

Top