Home / Allgemein / Stellungnahme Riebeckplatz und Delitzscher Straße

Stellungnahme Riebeckplatz und Delitzscher Straße

Es ist eine wohlbekannte Tatsache: Die Radverkehrssituation am Riebeckplatz ist, gelinde gesagt, nicht optimal. Doch nach den Plänen der Stadt Halle soll das Areal um den Riebeckplatz stadtplanerisch weiterentwickelt werden. Genau der richtige Zeitpunkt also, positive Entwicklungen für den Radverkehr anzustoßen.

Für die künftige städtebauliche und stadtplanerische Entwicklung des Riebeckplatzes hat die Stadt Halle ein Strukturkonzept erstellen lassen, das als Grundlage für Diskussionen mit der hallenser Einwohnerschaft dienen soll. Auf Wunsch des ADFC Regionalverbands Halle wurde das Strukturkonzept im September 2019 beim Runden Tisch Radverkehr behandelt.

Im Vorfeld dieser Sitzung des Runden Tischs Radverkehr haben wir die aktuellen Gegebenheiten für den Radverkehr am Riebeckplatz und im angrenzenden Teil der Delitzscher Straße begutachtet. Diese genügen nicht den Anforderungen an einen zentralen Radverkehrsknoten, u. a. weil:

  • der Radverkehr zwischen Schienenrillen geführt wird,
  • die Verkehrsführung z. B. wegen Brückenpfeilern unübersichtlich ist,
  • der Radverkehr durch beengte Tunnel geführt wird, z. B. auf der Strecke Merseburger Str. – Magdeburger Str.
  • Radwege zu schmal sind, z. B. der Zweirichtungsradweg unter der Bahnhofsbrücke oder entlang der Delitzscher Str. bis zur Einfahr Güterbahnhof,
  • Mehrere Grundstückseinmündungen an der Delitzscher Straße unübersichtlich sind, sodass Radfahrende leicht übersehen werden können.

Einige der angesprochenen Punkte werden sich nach dem Strukturkonzept Riebeckplatz voraussichtlich verbessern. Auf die Berücksichtigung der anderen Punkte aus unserer Stellungnahme werden wir als ADFC Regionalverband Halle hinarbeiten. Die vollständige Stellungnahme befindet sich hier.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top