ADFC LSA / Allgemein / Dessau / Geschützten Radfahrstreifen in Dessau testen

Geschützten Radfahrstreifen in Dessau testen

Veröffentlicht am

Vom 18. bis zum 20. September wurde auf Anregung des ADFC Dessau für drei Tage ein geschützter Radfahrstreifen in der Askanischen Straße eingerichtet. Über das Wochenende konnten die Menschen im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche testen wie es sich anfühlt „Mit`s Rad NATÜRLICH“ geschützt vom Fahrzeugverkehr Fahrrad zu fahren. Viele werden sich die Frage stellen: Welchen Zweck hat ein geschützter Radfahrstreifen zum Testen? Die kurze Antwort lautet: Demonstration einer modernen Radverkehrslösung für mehr Sicherheit aller Verkehrsträger bei gleichzeitiger Steigerung der Aufenthaltsqualität. Das sind überzeugende Argumente!
Die längere Antwort startet bei den Plänen von Politik und Verwaltung die Stadteinfahrt Ost inclusive der Askanischen Straße neu zu bauen. Wie treffend beschrieben, ist die Askanische Straße nunmehr 50 Jahre alt. Die Rad- und Fußwege sind verschließen, Bäume, Flächen zum Verweilen und Aufenthaltsqualität für Menschen fehlen. Grund genug für den ADFC den Vorschlag zu unterbreiten in der Europäischen Mobilitätswoche zu demonstrieren wie der Radverkehr und die Platzverhältnisse auf der Straße in Zukunft aussehen dürfen. Platz ist genug!
Weitere Informationen stehen in unserer Pressemitteilung oder auf der Website des ADFC Bundesverbandes.

Presseinformation des ADFC Dessau

Broschüre „So geht Verkehrswende“

Positionspapier zu „Geschützten Radfahrstreifen“

 

 

 

Top