Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auf dem Telegraphenradweg

27. Juli 2019

65 km

Treff: 9.00 Uhr Uniplatz

Tourenleiter: Klaus Schmeißer

Der Entwicklung der Nachrichtentechnik auf der Spur

Strecke:


Mit der Inbetriebnahme der Königlich Preußischen Optischen Telegraphenlinie Berlin – Koblenz wurde hier bei uns im Jahr 1833 das erste Kapitel der technischen Übermittlung von Nachrichten aufgeschlagen. Auf unserer Tour werden wir deren Etappen bis hin in die nähere Vergangenheit anschaulich erleben können.
Unser am damaligen Fernmeldeamt gelegener Startpunkt fügt sich symbolisch schon gut in das Thema ein. Die naheliegende Johanniskirche ist unser erstes Ziel. Auf dem Kirchenschiff befand sich ab 1832 die Station OT14 der Optischen Telegraphenlinie. Wenn geöffnet, dann ist vom Südturm aus unser nächstes Ziel, der Fuchsberg bei Hohendodeleben, der Ort der Nachbarstation OT15, schon zu erkennen. Die Öffnungszeiten der Kirche waren bei Redaktionsschluss des RaWaKa leider noch nicht bekannt.
In Wanzleben werden wir den TelRW verlassen, um in Bottmersdorf das dortige Fernmeldemuseum zu besuchen. Hier kann eine Fülle von funktionsfähiger Nachrichtentechnik von den Anfängen der Vermittlungstechnik bis hin in die jüngere Vergangenheit bestaunt werden. Respekt vor der Leistung der Enthusiasten.
Bei Klein Wanzleben wieder den TelRW erreichend, ist der Schlossturm in Ampfurth, die Station OT16, unser nächstes Ziel. Vorbei an der Station OT17 erreichen wir dann am Bf Oschersleben das Ziel unserer diesjährigen Tour. Mit dem Hopperticket bringt uns die Bahn wieder nach Magdeburg zurück.
Seit Herbst des vergangenen Jahres verfügt der Telegraphenradweg unter www.telegraphenradweg.de über eine eigene Webpräsenz.
http://www.fernmeldemuseum-bottmersdorf.de/

Details

Datum:
27. Juli 2019
Veranstaltungskategorien:
,
Top