Home / Archiv / Mit BILD-Zeitung und der SPD durch Halle

Mit BILD-Zeitung und der SPD durch Halle

Der ADFC hat am Sonntag dem 17. Juni 2012 mit der BILD-Zeitung, dem SPD-OB-Kandidaten Kay Senius und einer Gruppe von radverkehrsinteressierten SPD-Mitgliedern eine Radtour durch Halle unternommen. Dabei ist der am 18. Juni erschienene, unten verlinkte Artikel entstanden.
BILD-Zeitung, Ausgabe Halle (Saale) 18.06.2012 [pdf 0,9 MB]

Die vom ADFC in dem besagten Artikel geforderte Radverkehrswegbreite von 2,50 m ist missverständlich. Diese Breite wünscht sich der ADFC auf Fernradwegen, wie dem Saale-Radwanderweg. Für straßenbegleitende, baulich separierte Einrichtungs-Radwege sollten 2,00 m (bei geringem Radverkehr 1,60 m) + Sicherheitsstreifen zur Straße 0,50 m oder zu längsparkenden PKWs 0,75 m und zum Gehweg von 0,30 m, entsprechend den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA 2010) vorgesehen werden.

Der ADFC erkennt Übrigen durchaus Maßnahmen der Stadt wie die Sanierung des Mühlweges oder des Weges auf der Ziegelwiese an, kommt aber nicht umhin festzustellen, dass Radverkehr in Halle (Saale) noch lange nicht die Priorität, wie es dem einem zukunftsträchtigen, umweltfreundlichen Massenverkehrsmittel und der beliebtesten Freizeitaktivität in Halle (mindestens 100.000 Hallenser nutzen mindestens einmal wöchentlich das Fahrrad im Alltag und in der Freizeit) zukommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top