Home / Archiv / Kurzbericht zur 6. Fritz – Eugen – Tour

Kurzbericht zur 6. Fritz – Eugen – Tour

14 Radsportfreunde trafen sich zur „6. Fritz-Eugen-Tour“ des ADFC Salzlandkreis unter dem Motto „Fische und Mehr“. 
Die Wetterlage sah während der gesamten Tour bedrohlich aus, der Wind wurde zwar immer stärker, aber es blieb trocken. Das erste Ziel war der Schafstall in Grimschleben. Ein Mitglied des Fördervereins begrüßte die Tourteilnehmer herzlich und zeigte und erklärte die Architektur des Stalles, auch viele Fragen zum Ort, Verein und den Architekten Bandhauer wurden beantwortet. Dankbar fuhren die Teilnehmer weiter durch Latdorf, Drosa, Borgesdorf und Zabitz hindurch zum Paschlewwer Freizeithof. Da es im Vorfeld mit dem Besitzer einige Interessenunterschiede gab, sollte nur kurz gestoppt werden und zügig zum Schlosshof Köthen weitergefahren werden. Das schöne Gelände, das leckere Fischangebot und die freundliche Bedienung luden zum verweilen ein, so wurde es nichts mit einer zügigen Weiterfahrt. Da es auf dem Rückweg gegen den immer stärker werdenden Wind anzukämpfen galt und die Pause zu lang war, wurde umdisponiert und sofort der Heimweg angetreten. Der Heimweg hatte es nicht nur wegen dem straffen Gegenwind in sich, es galt auch noch den Mühlberg zwischen Crüchern und Poley zu bezwingen. Letzter Stopp war danach das Eiscafe Zahn in Baalberge, wo alle bei einer Tasse Kaffee oder Tee die Tour Revue passieren ließen. 16.00 Uhr waren alle wieder in Bernburg und Dank Petrus sogar trocken zu Hause angekommen.
Die letzte Tour 2010 wird die „7. Fritz-Eugen-Tour“ am 09.10.10 (Sa) zum Oktoberfest nach Groß Rosenburg sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top