Home / Archiv / Einladung zum 6. Elberadeltag nach Barby

Einladung zum 6. Elberadeltag nach Barby

Der 6. Elberadeltag führt dieses Jahr mit drei Sternfahrten nach Barby, wo auf die Teilnehmer ein umfangreiches Programm wartet.

Es werden 3 Touren gefahren:

  1. Die 1. Tour führt von Schöneck über Eggersdorf, Eickendorf nach Klein Mühlingen. Dort ist ein Besuch des Friedenfahrtsmuseums geplant. Es wird ein Landfrühstück sowie eine Überraschung geben – mehr wird nicht verraten, dass überlassen wir dem Gründer des Friedensfahrtmuseums, unserem Mitglied Horst Schäfer, der sich schon auf die Radler freut. Weiter geht die Fahrt nach Wespen, wo die Besichtigung der Schrotholzkirche auf dem Programm steht. Danach geht es unter der bewährten Leitung der AWO Schönebeck vertreten durch Heidemarie Wünsche und Adam Menrath über den Wespenchen Landweg direkt nach Barby.
  2. Die 2. Tour beginnt schon früh um 8:30 vor dem Rathaus in Förderstedt. Unsere Mitglieder Reiner Nichelmann und Wolfgang Wille werden die Tour begleiten. Die Route geht über den Wartenberg nach Calbe/Saale und weiter über Gottesgnaden und Trabitz nach Klein Rosenburg Auf dem Biohof „Im Baumgarten“ werden  die Radler aus Förderstedt mit Schmalzstulle, sauren Gurken und Apfelsaft begrüßt.
  3. Die 3. Tour aus Barby führt entlang der „Drei-Fährentour“. Los geht es ab dem Marktplatz Barby unter der Führung unserer Mitglieder Constanze Schmidt und Wolf-Rüdiger Hanschmann. Über Fähre Barby, Walternienburg, Fähre Tochheim geht es auch nach Klein Rosenburg. Dort treffen sich die zweite und dritte Tour. Über die Saalefähre Groß Rosenburg geht es auf dem Saaleradweg direkt nach Barby.

In Barby treffen die Radler gegen 12:30 Uhr ein. Sie erwartet im Park vor der Kurklinik ein durch die Heimatfreunde Barby und dem Kneipverein gestalteter bunter Nachmittag.

Selbstverständlich gibt es die bewährte Lotterie, Auftritte verschiedener Kulturgruppen und vieles mehr. Für die gesundheitliche Beratung und Betreuung sorgt die Kurklinik und die Salienenapotheke.

Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt, die Heimatfreunde haben versprochen, daß keiner zu kurz kommen wird.

Zum Schluß erwähnen wir dankend Frau Ilona Bülow vom Amt für Wirtschaftsförderung Stadt Schönebeck, die in Ihrer ruhigen Art die Fäden in der Hand behält.

Alle hoffen nun darauf, dass das Wetter wie in den vergangenen Jahren bestens ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top