Home / Archiv / Das Herz der Friedensfahrt schlägt in Klein Mühlingen

Das Herz der Friedensfahrt schlägt in Klein Mühlingen

Volksstimme Schönebeck berichtet: Das „Herz“ der Friedensfahrt schlägt in Klein Mühlingen.

Am Sonnabend, dem 24. November war es soweit. Das erste Friedensfahrt-Museum der Welt öffnete seine Pforten. Nach zwei Jahren Bauzeit konnte der Initiator des Museums, ADFC-Mitglied Horst Schäfer, aus den Händen von unserem „Täve“ Gustav Adolf Schur den Schlüssel für das Museum in Empfang nehmen. Unserem Horst Schäfer ist ein Stein vom Herzen gefallen, als er feststellen konnte, daß schließlich doch noch alles geklappt hat.

Der KV Salzlandkreis war mit den Mitgliedern Vera Dybus, Reiner Nichelmann, Wolfgang Wille und Rüdiger Hanschmann vor Ort. Wolfgang Wille hatte es sich nicht nehmen lassen, trotz kaltem Ostwind mit dem Fahrrad aus Staßfurt anzureisen.

In dem kleinen Ort Klein Mühlingen herrschte eine Stimmung, das war sagenhaft. Gäste aus aller Welt waren angereist. Der weiteste Reisende kam sogar aus Australien. Als die Friedensfahrtsfanfare erklang und die weißen Brieftauben aufstiegen, standen so manchen Fan die Tränen in den Augen. Als erstes durften die alten Hasen der Friedensfahrt, allen voran Täve Schur, das Museum betreten. Viele alte Mitstreiter wie Klaus und Uwe Ampler, Detlef Zabel, Thomas Barth, Dieter Gonschorek und Hannes Schiffner ließen es sich nicht nehmen, an der Einweihung teilzunehmen. Als Kommentator war natürlich Hans Florian Oertel wieder da. Mit einem bunten Programm im Sportzentrum rund um das Museum ging ein begeisternder Tag zu Ende.

Verkehrsminister Dr. Dähre und Friedensfahrtssieger Täve Schur übergeben den Schlüssel des Friedensfahrtmuseums an ADFC-Mitglied Hordst Schäfer
Verkehrsminister Dr. Dähre und Friedensfahrtssieger Täve Schur übergeben den Schlüssel des Friedensfahrtmuseums an ADFC-Mitglied Hordst Schäfer

Das Museum ist
Dienstag und Donnerstag von 13 bis 17 Uhr 
und
Sonntag von 14 bis 16 Uhr
geöffnet.

Wenn unsere Radlergruppen Interesse haben, kann mit Horst Schäfer (Tel. 039291-737 07) vielleicht sogar eine Sonderführung vereinbart werden. Er freut sich übrigens, wenn Ihr noch mal auf Eueren Dachböden stöbert und den einen oder andern Artikel über die Friedensfahrt findet und mitbringt.

Also in der nächsten Saison auf nach Klein-Mühlingen!

Wolf-Rüdiger Hanschmann – Einer der immer an der Landstraße gestanden hat, wenn die Friedensfaht rollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top